?>

Die Strände von Teguise

Die Gemeinde Teguise mit ihren Teilorten besitzt 264 qkm der Inselfläche von Lanzarote. Der Kernort liegt im Inselinneren, aber die Gemeindefläche erstreckt sich von der Nordwestküste bis zur Südostküste. So haben die Touristen die Wahl und können sich an verschiedenen wunderschönen Stränden erholen. Ideal ist es, wenn Sie zu Ihrem Ferienhaus auf Lanzarote einen Mietwagen buchen, sodass Sie jeden Strand bequem erreichen können.

Strände an der Nordwestküste

Diese Strände liegen in der Nähe des Teilortes Caleta de Famara. Da wäre zunächst der Strand San Juan zu nennen. Der weiße Sand macht den Strand attraktiv. Wegen der guten Windverhältnisse kommen vor allem Surfer und nicht sehr viele Badegäste an diesen Strand. Playa de Famara zwischen dem Dorf Caleta de Famara und der Steilwand Famara ist mehrere Kilometer lang und bei Wassersportlern außerordentlich beliebt. 

Surfer und Kitesurfer tummeln sich in den Wellen. Es ist meist recht windig hier und von der Steilküste starten gerne Gleitschirmflieger. Der Strand bietet viel Platz zum Sonnenbaden. Wer schwimmen möchte, sollte gut aufpassen, denn hier, in der Meerenge zwischen Lanzarote und der kleinen Insel La Graciosa, bewegt sich das Meerwasser sehr unregelmäßig. Mit Unterströmungen ist zu rechnen. Für Familien mit Kindern ist Playa de Famara deshalb nicht optimal.

Strände an der Südostküste nördlich von Costa Teguise

Costa Teguise ist einer der beliebtesten Strandorte auf Lanzarote. Entsprechend gut besucht sind natürlich die Strände nah beim Dorf. Nördlich von Costa Teguise sind zwei Strände zu finden, die noch als Geheimtipps gelten können. Sie sind von Costa Teguise aus zu Fuß leicht zu erreichen. Wer von Costa Teguise aus an der Küste entlang in Richtung Nordosten wandert, gelangt zunächst zur Playa de la Tía Vicenta. 

Dieser Strand ist felsig, romantisch und rund 400 m lang. Etwas weiter nördlich schließt sich die Playa del Tío Joaquin an, ein 350 m langer felsiger Strand, der bei Tauchern sehr beliebt ist. Diese beiden Strände bieten keinerlei Infrastruktur, aber dafür Ruhe, Meeresrauschen und Entspannung.

Video: Costa Teguise, Lanzarote: Beach, Town & Nightlife

Strände an der Südostküste bei Costa Teguise

Die belebten Strände unmittelbar bei Costa Teguise überzeugen durch ihren schönen Sand und leichte Erreichbarkeit. In nord-südlicher Richtung wären zu nennen: Los Charcos, El Jablillo, Las Cucharas und die Playa Bastián. Der Strand Los Charcos ist recht klein. Es ist ein Naturstrand ohne Infrastruktur, den besonders Beach-Volleyballspieler gern besuchen. 

El Jablillo liegt direkt an der Strandpromenade in einer schönen Bucht. Rettungsschwimmer überwachen den Strand, und nicht nur Schwimmer, sondern auch Taucher tummeln sich hier. Die Tauchkurse für Anfänger, die in Costa Teguise angeboten werden, finden in aller Regel an diesem Strand statt. La Cucharas ist der Hauptstrand des Ortes. Er ist 700 m lang. Bars und Restaurants an der Strandpromenade laden zur Einkehr ein, Liegen und Sonnenschirme können ausgeliehen werden. Da der Strand recht windig ist, kommen auch Surfer gern hierher. 

Hinab zur Playa Bastián führen Treppen von der Strandpromenade. Durch Mauern ist er teilweise windgeschützt. An dem Strand mit dem schönen hellen Sand verbringen viele Besucher ganze Tage, denn die Infrastruktur mit Duschen, Umkleidekabinen, sanitären Anlagen sowie Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih ist vorbildlich. Oberhalb des Strandes befindet sich das Restaurant "Villa Toledo".

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote

Auf unserer Startseite finden Sie alles über Lanzarote. Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäusern auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub.

Zu Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote an der Ostküste

Ferienhaus auf Lanzarote an der Südküste

Ferienhäuser in Puerto Calero

Ferienhaus in Haría