×

San Bartolomé - die Mitte der Insel

as Städtchen San Bartolomé liegt ungefähr im geografischen Zentrum von Lanzarote und hat rund 5.700 Einwohner. Wer heute durch das quirlige, gastfreundliche Städtchen schlendert, möchte gar nicht glauben, dass es das Produkt einer tragischen Geschichte ist: In früheren Jahrhunderten wurden die Kanarischen Inseln immer wieder von Piraten heimgesucht. Aus Angst vor neuen Überfällen zogen sich im 16. Jahrhundert einige der Bewohner von Lanzarote von den Küsten zurück und siedelten sich "ganz innen" - in der Mitte der Insel - an. 

Sie gründeten San Bartolomé! Und da die Umgebung der Stadt einigermaßen fruchtbar ist, konnten sie Kartoffeln und Gemüse anbauen. Das tun die Landwirte hier noch heute. Und südlich von San Bartolomé erstreckt sich das Weinanbaugebiet La Geria. In San Bartolomé auf Lanzarote werden Ferienhäuser für jeden Anspruch angeboten. Wer unabhängig Urlaub machen möchte, findet hier garantiert ein schönes Zuhause auf Zeit. 

Ein romantisches Städtchen 

Bei einem Stadtbummel können Sie in einem der zahlreichen Restaurants der Stadt Pause machen und den einheimischen Wein verkosten. Starten Sie Ihren Spaziergang durch das Städtchen am besten auf dem Marktplatz Plaza Léon y Castillo. Dieser Platz ist mit Palmen geschmückt. 

Das Grün der Palmen, der zumeist tiefblaue Himmel und die strahlend weiße Fassade des Rathauses bilden wunderbare Farbkontraste und schöne Fotomotive. Etwas unauffällig im Vergleich zum benachbarten Rathaus, aber auch sehenswert ist die Kirche Iglesia de San Martín. Sie wurde 1789 erbaut, teilweise aus Vulkangestein. Vielleicht schauen Sie in die Kirche hinein, um die kunstvollen neoklassizistischen Altäre zu bewundern. 

Interessante Museen in San Bartolomé 

San Bartolomé ist sicherlich der Ort mit den meisten Museen auf Lanzarote. Wer sich für die Geschichte der Region interessiert, stattet dem "Ethnografischen Museum Tanit" einen Besuch ab. Es entführt seine Besucher in die vergangenen Jahrhunderte, macht das Leben auf der Insel in alten Zeiten lebendig und demonstriert die Geschichte diverser Handwerkskünste anhand von originalen Werkzeugen. 

Das "Museum für Lokalgeschichte" ist schon wegen seines Standorts interessant: Es ist nämlich in einer vonehmen Villa am westlichen Ortsrand untergebracht, die nach ihrem ehemaligen Besitzer benannt ist: "Casa del Mayor Guerra". Am Nordende der Gemeinde (an der Straße in Richtung Mozaga) ist das größte und wohl auch berühmteste Museum der Stadt zu finden, nämlich das Bauernmuseum "Casa-Museo del Campesino (CACT)". Hier erfahren Sie alles über die Geschichte der Landwirtschaft auf der Insel. Das CACT verfügt über ein Restaurant und einen Souvenirshop. 

Ein Ort für die Kunst 

Die Einwohner von San Bartolomé lieben die Kunst: Auf Ihrem Spaziergang durch die Stadt "stolpern" Sie garantiert über die eine oder andere Skulptur. Das größte Open-Air-Kunstwerk von San Bartolomé steht ein paar Meter vom Bauernmuseum CACT entfernt auf einem Hügel. Es wurde von dem berühmten Künstler César Manrique (1919 - 1992) entworfen und ist - typisch für Manrique - groß, modernistisch und strahlend weiß. 

Die Skulptur heißt "Monumento al Campesino o a la fertilidad" (also "Monument für den Bauern und die Fruchtbarkeit"). Ganz moderne Kunst zeigt auch das "Lanzarote Art Center Estudio Rufina Santana" in San Bartolomé. Es ist ein Privatmuseum des Künstlerpaares Rufina Santana und Paco Curbelo und kann nur nach Vereinbarung besichtigt werden.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser auf Lanzarote

Ferienhäuser auf Lanzarote

Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäuser auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub. Entdecken Sie auf unserer Website alle Informationen über die Insel, von den schönsten Stränden und Sehenswürdigkeiten bis hin zu Aktivitäten und Ausflügen.

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus in Arrieta

Ferienhaus in Arrieta

Ferienhäuser in Masdache

Ferienhäuser in Masdache

Ferienhäuser in Playa Blanca

Ferienhäuser in Playa Blanca

Ferienhaus in Haría

Ferienhaus in Haría