?>

Cuevo de los Verdes

Die Kanarischen Inseln sind durch Vulkanausbrüche entstanden. Die Berge, der schwarze Sand an manchen Stränden, das Gestein - all das weist auf die Herkunft der Inseln hin. Für Touristen ist die Landschaft der Insel eine echte Attraktion, die es nur hier gibt. Auf Lanzarote - ganz im Norden der Insel, auf der Gemeindefläche des Ortes Haría - ist ein ganz besonderes Relikt der Vulkanausbrüche zu finden: das Höhlensystem Cuevo de los Verdes. 

Das beliebte Ausflugsziel steht auf dem Programm jeder Rundfahrt, aber es kann auch auf eigene Faust besichtigt werden.

Der Vulkankegel und das Höhlensystem

Als der Vulkanberg Monte Corona vor über 3.000 Jahren ausbrach, ergossen sich Lavaströme ins Umland. Die Lavaströme kühlten ab, verhärteten sich und hinterließen schließlich Höhlen und Gänge. Das insgesamt 7 km lange Höhlensystem Cuevo de los Verdes ist zum Teil für Besucher offen und bildet eine Touristenattraktion ersten Ranges. Der Name "Monte Corona" bedeutet übrigens "Kronberg".

Der Vulkanberg ist 609 m hoch und "krönt" damit sozusagen die Umgebung. Unternehmen Sie von Ihrem Ferienhaus auf Lanzarote aus einen Ausflug zu den faszinierenden Höhlen, dürfte dies ein Highlight Ihres Urlaubs sein!

Forschung und Tourismus: im Höhlensystem willkommen.

Vor Jahrhunderten haben sich die Bewohner der Umgebung vor Piratenüberfällen in den Höhlen versteckt. Heute ist der Cuevo de los Verdes für Besucher und auch für die Forschung geöffnet. In einer - für Touristen nicht zugänglichen - Seitenhöhle des Höhlensystems befindet sich seit 1987 das "Geodynamische Labor Lanzarote", das unter anderem zur Entstehung von Erdbeben und zum Gasaustritt aus den Vulkanen forscht. 

Touristen dürfen seit 1964 ca. einen Kilometer weit durch die größte Lavaröhre wandern. Sie ist beleuchtet. Das Beleuchtungssystem, das geheimnisvoll wirkt und den einzigartigen Eindruck der Höhlen verstärkt, stammt von dem Künstler Jesús Soto (1923 - 2005), einem Freund des berühmtesten Künstlers von Lanzarote, César Manrique. Wer durch die Lavaröhre geht, kommt zu einer natürlichen unterirdischen Halle, die schon Schauplatz von Konzerten war und ungefähr 300 Sitzplätze für das Publikum bietet.

Video: Cueva de Los Verdes - Lanzarote Attraktion

Und am Ende des Höhlengangs wartet noch eine Attraktion: Jameos del Agua. Die Lavaröhre endet beim Meer, und dort kommen die Besucher wieder ans Tageslicht - um sofort zu einer weiteren Touristenattraktion zu gelangen, nämlich zu den "Jameos del Agua". Das ist ein von César Manrique gestalteter Platz mit einem Swimmingpool und einem kleinen Wasserfall.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote

Auf unserer Startseite finden Sie alles über Lanzarote. Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäusern auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub.

Zu Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote an der Südküste

Ferienhaus auf Lanzarote an der Westküste

Ferienhaus auf Lanzarote im Binnenland

Ferienhaus in Arrieta