?>

Region Yaiza - Yaiza ist der Süden

Yaiza ist der Name der Region, die den südlichen - rund 212 qkm großen - Teil von Lanzarote einnimmt, und zugleich der Name der Hauptgemeinde dieser Region. Die Gemeinde Yaiza hat ungefähr 16.600 Einwohner, diese verteilen sich auf den Kernort und verschiedene kleinere eingemeindete Dörfer. 

Faszinierend in dieser Region der Insel ist insbesondere der Kontrast zwischen der von Vulkankratern und Vulkangestein geprägter Natur im Inselinneren und dem bei Touristen aus vielen Ländern so beliebten Strandleben. Sie können hier beides finden: stille Plätze, z.B. bei einer Wanderung durch die Vulkanlandschaft, aber auch gut besuchte Badestrände. Und Bars, die bis weit nach Mitternacht geöffnet haben.


Die Kerngemeinde Yaiza

Die namensgebende Gemeinde der Südprovinz ist von den Vulkanausbrüchen des 18. Jahrhunderts geprägt. Um 1736 wurde die alte Ortschaft fast ganz von Lava verschüttet. Danach haben die Einwohner die strahlend weißen Häuser, die heute das Ortsbild bestimmen, errichtet. Die Kirche "Nuestra Señora de los Remedios" blieb seinerzeit vom Lavastrom verschont - das halten die Einwohner nach wie vor für ein Wunder. 

Die weiß gestrichene Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist von außen und von innen sehenswert. Im Dorf und rund herum wachsen Palmen. An den Hängen bei Yaiza wird Wein angebaut. In dem eher ruhigen Dorf finden Sie kleine Läden, schöne Restaurants und auch verschiedene Kunstgalerien. Interessant ist auch das ehemalige Landgut "La Era", es dient heute als Restaurant.

Der Ferienort Playa Blanca und seine Strände

Sind Sie noch unschlüssig, wo Sie ein Ferienhaus auf Lanzarote mieten möchten? Dann haben wir einen Tipp: 8 km südlich vom Kernort Yaiza liegt das bei Touristen wohl bekannteste und beliebteste Dorf im Süden der Insel: Playa Blanca. Schon der Name ist vielversprechend: "Weißer Strand". Sie finden tatsächlich südlich der rund 10 km langen Strandpromenade von Playa Blanca hübsche flache Sandstrände mit traumhaft weißem Sand. 

Vor allem für Familien mit Kindern und Nichtschwimmer ist der kleine Dorfstrand ideal. Er ist überschaubar und gut zu erreichen. Ein etwas größerer Strand, die Playa Flamingo, liegt in einer Bucht im Westen von Playa Blanca und bietet ebenfalls weißen Sand. Und der 350 m lange Strand Playa Dorada ist mit Bars, sanitären Anlagen und Sportangeboten (z.B. Bootsverleih, Tennisplätze) ausgestattet. Sicherlich wird jeder Gast "seinen" Idealstrand in der Gemeinde Yaiza finden. Übrigens lockt nach einem Tag am Strand das Nachtleben von Playa Blanca. Viele Bars und Restaurants, besonders an der Strandpromenade, stehen zur Wahl.

Nicht weit von Playa Blanca: ruhige Strände und der südwestlichste Punkt der Insel

Vielleicht möchten Sie von Playa Blanca aus die Region Yaiza erwandern? Wenn Sie in östlicher Richtung gehen, kommen Sie an den Papagaya-Stränden an. Das sind sieben kleine, ruhige Buchten, die keinerlei Infrastruktur (abgesehen von einem Restaurant), aber wunderschöne Naturerlebnisse bieten. Sie können diese Strände auch mit einem Bootstaxi von Playa Blanca aus erreichen. Ein Spaziergang nach Westen führt Sie zum südwestlichsten Punkt der Insel, dem "Punta Pechiguera". Dort stehen zwei fotogene Leuchttürme, der alte (10 m hoch) und der neue (50 m hoch), der noch in Betrieb ist. Die Region Yaiza gehört zu den bei Urlaubern beliebtesten auf Lanzarote. 

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote

Auf unserer Startseite finden Sie alles über Lanzarote. Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäusern auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub.

Zu Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote an der Westküste

Ferienhaus auf Lanzarote im Binnenland

Ferienhaus in Arrieta

Ferienhaus in Haría