?>

Femés – ein beschaulicher Wallfahrtsort

Femés ist ein Teilort der Gemeinde Yaiza im Süden von Lanzarote. In dem beschaulichen Dorf leben nur rund 250 Menschen. Femés liegt an der Straße LZ-702 südlich des Kernortes Yaiza auf einem Hochplateau der Ajacho-Berge. Es handelt sich um ein Bergdorf am Fuß des zweithöchsten Berges von Lanzarote, des 608 m hohen Atalaya de Femés. Das Dörfchen Femés ist für zwei Tatsachen berühmt: Erstens: Es ist der Wallfahrtsort von Lanzarote. Zweitens: Es gilt als "Balkon des Rubicon", denn von hier aus können Besucher einen wunderbaren Blick auf die Rubicon-Ebene genießen. 

Femés als Wallfahrtsort 

Die Geschichte von Femés wurde - wie so manche Ereignisse auf Lanzarote - durch Piraten beeinflusst. Das Kirchlein von Femés stand ursprünglich im Mittelalter nah am Meer. Durch die ständigen Piratenangriffe verunsichert, beschlossen die Dorfbewohner, Dorf und Kirche weiter ins Inselinnere zu verlegen - an den heutigen Standort. 

Die Kirche, die noch jetzt das Ortszentrum von Femés schmückt, wurde im 15. Jahrhundert erbaut und 1733 grundlegend renoviert. Sie ist strahlend weiß, ihre beiden Portale jedoch fallen wegen ihrer rötlichen Farbe auf. Diese Portale wurden aus Vulkangestein gefertigt. Das Gotteshaus heißt "San Marcial de Rubicón" und ist dem Heiligen Martial (spanisch "Marcial") gewidmet, einem Franzosen, der im 3. Jahrhundert Bischof von Limoges war und als Schutzheiliger der Insel verehrt wird. Die Kirche von Femés ist ganz schlicht gehalten. Aber eine schöne Skulptur des Heiligen Martial schmückt den Innenraum. 

Immer am 30. Juni feiern die Inselbewohner den Gedenktag des Heiligen, und in Femés findet am 7. Juli ein großes Kirchenfest mit Prozession statt. Dann wird das ruhige Dorf, das nur eine Schule, einen Dorfladen, einen kleinen Spielplatz und einige Restaurants besitzt, zum "Insel-Mittelpunkt", und Gläubige von der Insel sowie interessierte Touristen säumen die Straßen. 

Herrliche Aussichten und Wanderungen 

Gleich südlich des Ortes, an der LZ-702, finden Sie den "Balcón de Femés", einen hübschen Aussichtspunkt. Dort ist auch ein Restaurant mit dem passenden Namen "Balcón de Femés" ansässig. Sie können von hier aus eine wenig anstrengende Wanderung in Richtung Süden, zur Südküste, unternehmen. 

Die insgesamt nur rund 13 km lange Strecke (hin und zurück jeweils 6,5 km) sind an einem Tag leicht zu schaffen. Ziel ist der Strand Playa Quemada. Ein interessante Rundwanderung (ca. 9 km Länge) startet bei der Kirche von Femés, führt zunächst nach Süden an einer Ziegenfarm vorbei (da wird leckerer Ziegenkäse produziert, den Sie im Dorfladen kaufen können!), dann zum Aussichtspunkt auf dem Vulkankrater Pico de la Aceituna, dann rund um den Berg Pico Redondo und wieder zurück zum Dorf.

Möchten Sie ein Ferienhaus auf Lanzarote an einem ruhigen Ort mieten, dann ist die Gegend um Femés ideal. Hier kommen Sie in den Genuss ursprünglichen Insellebens und können ohne viel Trubel entspannen. Empfehlenswert ist es aber, ein Mietauto zu buchen, um zu den Stränden der Insel und zu den Touristenzentren zu gelangen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote

Auf unserer Startseite finden Sie alles über Lanzarote. Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäusern auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub.

Zu Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote an der Ostküste

Ferienhaus auf Lanzarote an der Westküste

Ferienhaus in Arrieta

Ferienhaus in Haría