?>

Playa da Famara

Playa de Famara ist der längste Strand von Lanzarote. Er erstreckt sich über fünf Kilometer an der Nordwestküste der Insel, nah bei dem Dorf La Caleta de Famara, das zur Gemeinde Teguise gehört. Urlauber, die ein Ferienhaus auf Lanzarote gemietet haben, wünschen sich meist Ruhe oder suchen zumindest nicht den ganz großen Touristenrummel. Da lohnt sich ein Ausflug zum Playa da Famara, denn hier können Sie ausgedehnte Strandspaziergänge machen. Diese sind morgens und abends, wenn nur wenige Badegäste am Strand sind, besonders schön. 

Playa da Famara - der Strand der Surfer 

Fünf Kilometer Strandlänge, das ist wirklich beachtlich. Und der Strand ist zudem bis 100 m breit: Hier findet jeder Badegast ein nicht zu überlaufenes Plätzchen. Der naturbelassene Strand besteht aus schönem, hellem Sand. Ein wenig Infrastruktur ist vorhanden: Parkplätze, Duschen, sanitäre Anlagen. 

Wichtig: Rettungsschwimmer überwachen Teile des Strandes, und das ist auch notwendig, denn wegen des fast immer aktiven Westwindes bilden sich an der Playa da Famara oft starke Wellen. Daher ist das Schwimmen an vielen Stellen des Strandes verboten! 

Wer schwimmen möchte, sollte darauf achten, ob die Rettungsschwimmer eine grüne Flagge hissen - das bedeutet Erlaubnis zum Schwimmen. Gehen Sie – und das gilt nicht nur für Playa da Famara – niemals bei Rot ins Wasser. Auf den Kanarischen Inseln ertrinken leider jedes Jahr etliche Badegäste. 

Sollten Sie trotzdem bei roter Flagge schwimmen und müssen gerettet werden, wird Ihnen die Rettungsaktion in Rechnung gestellt! Auch bei gelber Beflaggung ist Vorsicht geboten, das gilt ganz besonders für Nichtschwimmer und Kinder. Ohnehin gilt Playa da Famara vor allem unter Surfern und Wellenreitern als Geheimtipp, und weniger unter Schwimmern. Der Wind sorgt für ideale Bedingungen für das Surfen. 

Im Dorf La Caleta de Famara haben sich deshalb verschiedene Surf-Schulen angesiedelt. Surf-Ausrüstung müssen Sie nicht selbst mitbringen, diese kann ausgeliehen werden. Abends, nach einem schönen Tag am Strand, locken diverse Restaurants in La Caleta de Famara mit leckeren Fischgerichten und einem Glas einheimischen Wein. 

Ein Aussichtspunkt über dem Strand 

Hinter dem Strand erhebt sich das Famara-Gebirge. Abends bei Sonnenuntergang färben sich die Felsen oft rötlich. Oben, gleich über dem Strand ist der Aussichtspunkt Mirador Risco de Famara zu finden. Eine kleine Wanderung hinauf zu diesem Platz lohnt sich unbedingt. Vom Mirador aus fallen steile Klippen 600 m tief zum Meer ab und der Blick geht über das Meer und bis zur Insel La Graciosa. Dort oben weht allerdings meist ein kühler Wind und sorgt für Abkühlung nach einem sommerlich heißen Tag.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote

Auf unserer Startseite finden Sie alles über Lanzarote. Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäusern auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub.

Zu Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote an der Südküste

Ferienhaus in Arrieta

Ferienhäuser in Masdache

Ferienhäuser in Puerto Calero