?>

Haría

Die Gemeinde Haría, die aus dem Kernort Haría und neun eingemeindeten Dörfern besteht, nimmt den Norden von Lanzarote ein. Die Gemeindefläche erstreckt sich über 106 qkm. In dieser nördlichen Region wirkt die Natur von Lanzarote "grüner" als im Süden, es wachsen mehr Pflanzen, da es Norden der Insel mehr regnet als im Süden. (Jedoch fällt auch hier nur wenige Tage im Jahr Regen und im Sommer praktisch nie.) 

In der Region um Haria können Sie nach Herzenslust wandern. In den Teilorten Arrieta und Órzola warten schöne Strände auf erholungsbedürftige Urlauber. Der Norden von Lanzarote ist dünn besiedelt, in der gesamten Gemeinde Haría leben nur rund 5.200 Menschen, der Kernort Haría zählt etwa 1.200 Einwohner.

Das "Tal der 1.000 Palmen"

Das Dorf Haría liegt in einem fruchtbaren Tal, in dem u.a. Palmen wachsen, daher der Name "Tal der 1.000 Palmen". Das Tal ist - wie könnte es auf Lanzarote anders sein? - durch Vulkanausbrüche entstanden. Auf dem Dorfplatz von Haría, dem Plaza León y Castello, wurden nicht nur Palmen, sondern sogar Eukalyptusbäume gepflanzt. 

Das weiß gestrichene Rathaus und die im Jahr 1956 eingeweihte Kirche prägen diesen schönen Platz, auf dem auch einmal pro Woche ein Bauernmarkt stattfindet. Auf dem Friedhof von Haría fand eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Insel ihre letzte Ruhe, nämlich der Architekt, vielseitige Künstler und Naturschützer César Manrique (1919 - 1992). Etwas außerhalb des Dorfes können Sie sein Wohnhaus besuchen. 

Das ehemalige Bauernhaus mit Künstlerwerkstatt ist nur 20 Minuten zu Fuß vom Ort entfernt und dient seit 2013 als Manrique-Museum. Eine zweistündige Wanderung führt von Haría zum Aussichtspunkt Mirador del Rio, der noch von Manrique geplant wurde. Von dem Aussichtspunkt aus können Sie bis zur kleinen Nachbarinsel La Graciosa hinüberschauen.

Herrliche Strände - und wie wär's mit einem Ausflug per Fähre?

Die Teilgemeinden Arrieta und Órzola liegen direkt am Meer. Arrieta - an der Nordostküste gelegen - besitzt einen 800 m langen Sandstrand, die Playa de La Garita. Genießen Sie auch mal ein Fischgericht in einem der zahlreichen Fischrestaurants von Arrieta. Wahrzeichen von Arrieta ist das so genannte "Blaue Haus" (Casa Juanita), das unmittelbar am Hafen steht. Órzola ist der nördlichste Ort der Insel und besitzt auch einen schönen Badestrand mit weißem Sand, die Playa de la Cantería. Von Órzola verkehren die Fähren hinüber zur kleinen Nachbarinsel La Graciosa. Die Fähren brauchen für die Fahrt von Insel zu Insel nur rund eine Viertelstunde. Planen Sie ruhig mal einen Tagesausflug nach La Graciosa ein. 

Für Urlaub in einem Ferienhaus auf Lanzarote ist die Gemeinde Haria vor allem für Naturfreunde eine gute Entscheidung.


Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus auf Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote

Auf unserer Startseite finden Sie alles über Lanzarote. Bei uns finden Sie traumhafte Ferienhäusern auf Lanzarote für Ihren kommenden Urlaub.

Zu Lanzarote

Ferienhaus auf Lanzarote im Binnenland

Ferienhaus in Costa Teguise

Ferienhäuser in Masdache

Ferienhäuser in Playa Blanca